Ich bin Ich


22 Beiträge

Dieses Forum nutzen wir zum Austausch, zur Unterstützung und Motivation - wir wollen einander respektvoll achten, in unseren Sorgen und Nöten beim Kalorien zählen, wir wollen miteinander Freud und Leid in diesem Themenfeld teilen.
Rassismus, Sexismus, und Ausgrenzung haben dabei keinen Platz!


Ich bin Ich


22 Beiträge

Ahhh, nun ist meine etwas lapidare Beschreibung des Forums gleich als erster Thread gepostet worden - ich dachte das wäre die Forums Beschreibung die irgendwo angeklickt werden kann und die ohnehin niemand ließt. Naja, auch nicht schlimm oder habt ihr grobe Einwände.
ALSO, erstmal allen ein herzlich willkommen in dem neuen Forum für alle derzeit Aktiven und Motivierten!!!
Seit gestern bin ich nun auch wieder hier dabei, nachdem ich bereits vor 5 Jahren mit Hilfe dieser Plattform schonmal 15 Kilo abgenommen hatte - das Aufgeben des Rauchens und eine Geburt haben dann ihr übriges getan und nun sind über 20Kilo angesammelt an meinem Leib. Das nervt mich häufig und lässt mich unzufrieden und unbeweglicher werden - daher mein Vorsatz: Weg mit dem Speck!
Nun fange ich seit gestern an mich wieder in die Weightguard Richtlinien einzudenken, so war ich heute morgen schon einkaufen und siehe da, vor mir steht ein wundervolles Frühstück (eigentlich schon Mittagessen, aber ich kam vorher nicht dazu aus Mandelmilch Haferflocken Poredge mit Weintrauben, Äpfeln und Banane, herrlich! Und das ganze ist dann vor allem noch aus Bonuspunkten gespeist - hmmm!
Achja und zu der Frage des SPorts: Grundsätzlich gehe ich gerne und regelmässig ins Fitnessstudio und treibe mich da in allerhand Kursen rum, vom Yoga über Zirkeltraining bis hin zu Rückenschule etc. was es eben so gibt Und dort bin ich mindestens einmal die Woche, häufig zweimal die Woche und idealerweise dreimal die Woche, das schaffe ich leider allerdings beruflich und familiär nur selten. Aber auch das ist ein Vorsatz von mir: die Zeit zu nehmen, dass ich zum Sport gehen darf!!!
So nun bin ich gespannt von euch zu hören, wie es läuft und wie es euch geht mit Neustart, Durchhalten oder Ziele erreicht haben!
Viele Grüße,
Nicole


star-rooster


91 Beiträge

Hallo

Ich freue mich auch sehr, dass wir jetzt hier gemeinsam an unseren "Speck" ran gehen! Ich habe auch vor 5 Jahren schon mal mit weightguard 10kg abgenommen. Dann lies ich die Ernährung schleifen und habe sehr viel mehr gegessen, als ich verbraucht habe....Und schwupps sind es wieder insgesamt 10kg, die weg sollen.
Schon damals war (und bin ich) immer noch überzeugt, dass der normale Haushaltszucker und seine Abkömmlinge sehr gesundheitsschädigend sind und ein hohes Suchtpotential haben. Ich merke es zumindest bei mir, dass ich mich schwer bremsen kann, wenn ich ein Stück Schokolade, Kuchen oder anderes Süßkram esse.
Für mich ist also klar... ich umschiffe so gut es geht, den Zucker, mit kleinen Ausnahmen. Weizen lasse ich koplett weg und jetzt zu Beginn esse ich nur wenige Kohlenhydrate (Da kommen dann im Verlauf wieder welche dazu)
Damit fühle ich mich wohler, habe weniger Kopfschmerzen, bin so gut, wie nie erkältet und insgesamt einfach fitter!
Ich habe mit 78kg am 3.01. gestartet und bin Sonntag 1kg bereits los gewesen...
Ich versuche auch wieder mehr Sport in den Alltag zu bekommen. Ich fahre sehr gern Fahrrad, muss meines aber erst mal in die Reparatur bringen, da die Gangschaltung defekt ist!
So denn...ich freue mich auf einen guten und motivierten Austausch und bin gespannt, wie eure Strategie aussieht.


Meggy


476 Beiträge

Schön, dass es diese Seite nun gibt, danke Nicole, dass du dich darum gekümmert hast.
Ich bin gespannt, ob die gute Beteiligung der letzten Tag anhält, es wäre schön.
star-rooster, du bist zu beglückwünschen, dass du so "gesund" lebst. Ich bin ein totaler Brot Fan. Habe gerade mein rheinisches Bauernbrot aus dem Ofen geholt und freue mich darauf, heute Abend eine Scheibe davon zu essen. Auf Weißmehl komplett zu verzichten - nein, so weit bin ich noch nicht. Bei Süßigkeiten fällt es mir nicht so schwer.
Stelle jetzt Abends immer einen Teller mit Äpfel und Karotten auf den Tisch, kann man sich auch gut dran gewöhnen.

Ich wünsche allen einen schönen Abend.
Meggy


Ich bin Ich


22 Beiträge

Hallo,

nun habe ich mal eine Frage an euch: wie macht ihr das eigentlich mit dem Aufessen der Punkte?
Nachdem ich gestern vor allem Obst und Gemüse gegessen/ verkocht habe und wenig Kohlenhydrate waren am Ende des Tages dann noch 19 Punkte über. Nun habe ich irgendwo in meinem Hinterkopf, dass es doch sinnvoll ist die Punkte möglichst auch aufzuessen.
Wieso ist es wichtig die Punkte aufzuessen? Oder worum geht es bei dieser Idee? Oder irre ich mich da?
Über Hinweise würde ich mich freuen!

Viele Grüße und euch einen guten Tag
Nicole


Ich bin Ich


22 Beiträge

@ star-rooster:
Meine Strategie ist augenblicklich tatsächlich erstmal wieder ein Bewusstsein dafür zu bekommen, was ich eigentlich alles so über den Tag mal eben (nebenbei) in mich hineinesse und das mitzuschreiben. Und aus meiner Erfahrung heraus hat das bei mir den Nebeneffekt, dass sich dadurch mein Ernährungsverhalten automatisch mit verändert.
Das meiden von Zucker ist mir dabei auch ganz wichtig - ich kenne auch solche krassen Entgleisungen, dass einmal mit Zucker angefangen, beispielsweise dann direkt eine ganze Tafel Schokolade weg ist oder Weihnachtsplätzchen in rauhen Mengen. Daher ersetze ich Zucker gerade mit Honig, wenn es süß sein muß.
Das mit dem Kohlenhydrate runter finde ich eine gute Idee, habe allerdings dann auch immer wieder das Gefühl nicht so richtig gut satt zu werden. Kennst Du das auch, dann viel schneller Hunger zu haben?
Und Sport: ich habe mir vorgenommen wieder mindestens zweimal die Woche ins Fitness Studion zu gehen
Und muss nun auch direkt dorthin los


Evelyne100


28 Beiträge

Hallo, betreff Zucker,

meine Mutter hatte auch ihr Leben lang mit dem Gewicht zu kämpfen. Einmal machte sie in jungen Jahren eine Art Kur, bei der sie ein viertel Jahr lang keinen Haushaltszucker, nebst Kuchen, Eis, etc . aß. Und sie nahm sehr gut davon ab ohne zu hungern. . Ich will den Zucker auch sehr einschränken, Nicht ganz, Wenn ich mir etwas ganz verbiete, steigt die Gier danach um so mehr. So esse ich wenigstens von der Schokolade 1-2 Stückchen und nicht wie so manches Mal die ganze Tafel. Und das Hungerzentrum im Gehirn, oder wo auch immer, gibt sich zufrieden..

LG Evelyne


Evelyne100


28 Beiträge

Hallo Nicole,
ich würde mir wegen dieser fehlenden Punkte keinen Kopf machen, sondern sie einfach fallen lassen. 19 sind zwar eine Menge, aber trotzdem . Meiner Meinung nach schadet es bestimmt nicht, im Gegenteil....

Gruß Evelyne


Meggy


476 Beiträge

Hallo Nicole,

kannst du dich noch an Seb erinnern? Er hatte mit uns den gleichen Wiegetag am Montag und hat uns immer gute Ratschläge erteilt. Ich habe gerade nochmal nachgelesen, was er uns zu den Punkten gesagt hat. Im Oktober 2016 kannst du es finden. Er war der Meinung, dass man unbedingt alle Punkte verbrauchen sollte. Hat mich stets ermahnt, wenn ich keine Erfolge verzeichnen konnte. Angeblich lag das an dem falschen Ehrgeiz. Und ich glaube, er hat wirklich recht damit.
Was wohl aus Seb geworden ist? Er hatte ja sehr gut abgenommen. Hoffentlich kann er es halten.

Übrigens, ich bin auch kein Merkel-Fan, doch es wäre ja schön gewesen, wenn wir - im Gegensatz zu ihr- wirklich sagen könnten: Wir schaffen es!. Es ist aber gut so, ich denke, wir sollten Politik raus bei unseren Mitteilungen ganz raus lassen, da gibt es wirklich so viele unterschiedliche Meinungen. Tut mir leid, dass ich es angestoßen habe.

LG Meggy


Moni 72


118 Beiträge

Hallo ihr lieben, will euch mal kurz mitteilen was ich aus meiner Ww Zeit noch weiß. Die Punkte sollten nach Möglichkeit gegessen werden. Das sollte man sich so vorstellen wie bei einem Ofen. Wenn nur ein holzstück aufgelegt wird, kann der Raum nicht richtig beheizt werden. ( unsere Fettverbrennung muss geschürrt werden).
Es ist bestimmt nicht schlimm, wenn man mal einen Punkt über hat. Aber es sollte nicht die Regel sein. Genauso ist es,wenn mal ein Pünktchen Zuviel gegessen wird. Aber ständig, kann das ins Auge gehen.

Ich versuche mich momentan von Zuviel Zucker zu entlasten. Auch von Süssstoffen, damit ich mir wieder bewusst werde was ich so reinstopfen. Und es war doch recht viel. Denn auch die süssstoffe können die Abnahme erschweren, wenngleich sie nicht unbedingt Kalorien haben. Also ab und zu auch mal überlegen, was geschieht da bei mir und wo ist der Harken.
Liebe grüße Moni