molly-oma


313 Beiträge

Guten Morgen,
Nach vielen Monaten schreibe ich mal wieder.
Ich halte immer noch mein Gewicht (+- 1KG) trotz der Lebensumstände die wir derzeit mitmachen.

Mein Mann hat Krebs und ist mitten in der Chemotherapie.
Oft möchte er etwas besonders Essen, ich koche es ihm und dann schafft er nur wenige bissen. Dadurch habe ich oft dien Situartion das ich dann seine Portion zuende esse. Wir gehören der Generation an nahezu nichts wegzuschmeisen.
Aber ansonsten versuche ich normal zu essen.
Daher bin ich jede Woche überrascht das ich mein derzeitiges Gewicht halte.
An abnehmen mag ich nicht denken. Ich brauche meine Gedanken woanders.
Das ich aber nicht zunehme freut mich trotz allem.

Gruß
Molly-Oma


katze35


191 Beiträge

Hallo Molly-Oma!

Unter den Umständen finde ich es doppelt toll das Du weiterhin so gut Dein Gewicht hältst!!!!! Kann aber auch sehr gut verstehen, dass Du dz nicht ans Abnehmen denken möchtest.
Alles, alles Gute auch an Deinen Mann!!

Lg Katze


molly-oma


313 Beiträge

Hallo Katze
Danke für die Wünsche.
Ich staune selber das es mir gelingt.
Ich führe seit über einem Jahr kein Tagebuch, scheine aber es verinnerlicht zu haben was und wieviel ich zu mir nehmen sollte.
Seit einigen Monaten ist es schwieriger, weil mein Mann Hochkalorisch essen muss. Er hat ungewollt über 40 Kilo abgenommen und ist nun nahe am "Untergewicht".
Da wir nur zu zweit sind, bleibt es nicht aus das ich auch von Hochkalorischen Essen esse.
Umso schwieriger ist es mein Gewicht zu halten, aber irgendwie schafft es mein Körper.

Gruß an alle


molly-oma


313 Beiträge

Hallo zusammen.
Nach über einem Jahr melde ich mich wieder. Es war kein gutes Jahr.
Mein Mann hat es nicht geschafft und ist Ende Oktober zu Hause gestorben.
Er konnte friedlich einschlafen.
Die Chemo und vieles anderes haben ihn nicht mehr zu Kräften kommen lassen. Als er starb, wog er schätzungsweise nicht mehr wie 40 Kilo.

Ich habe irgendwann nicht mehr auf mein Gewicht achten können. Alles andere war wichtiger. Erst gestern habe ich mich wieder auf die Waage gestellt. Ich hatte schon gemerkt das ich etwas mehr zugenommen hatte. Als mein Mann noch Hoffnung hatte und auch Hoffnung, das ihm irgendwas doch schmecken würde, habe ich alles gekauft und gekocht um ihn jeden Wunsch zu erfüllen. Leider ist sein Geschmack nicht zurück gekommen und vieles wurde dann eingefroren. Dies alles habe ich in den letzten Wochen alles gegessen aber auch aus Frust zuviel genascht. Frust weil ich soviel Papierkram zu erledigen hatte und völlig allein alles klären musste. Nun habe ich die wichtigsten Sachen erledigt und fange an aufzuräumen, auszusortieren. Und das ist sehr viel, da mein Mann ein Sammler von allem war aber kein Aufräumer. Er meinte immer " Vielleicht kann ich das irgendwann nochmal gebrauchen/anziehen" usw.
Ich habe mir vorgenommen, mit dem Abnehmen nun wieder zu starten.
Aktuelles Gewicht 14,4.


Meggy


429 Beiträge

Hallo molly-oma,

schön, wieder von dir zu lesen.
Du hast eine schwere Zeit hinter dir und es war richtig, in dieser Phase nicht unbedingt an "abnehmen" zu denken.
Ich stelle es mir sehr schwer vor, den geliebten Partner zu verlieren, zum Glück sind mein Mann und ich in diesem Jahr 49 Jahre verheiratet.
Sicher dauert es noch, bis du die Trauerarbeit beendet hast. Lass dir Zeit.

Eine Freundin von mir verlor vor einigen Jahren ganz plötzlich durch einen Unfall ihren Mann. Er war auch so ein Sammler, wie du das von deinem beschreibst. Was musste sie nicht alles ausmisten, es war eine schwere Arbeit. Augen zu und durch. Wegwerfen! Das war ihre Devise. Nicht immer überlegen, ob das in seinem Sinne gewesen oder ob noch jemand anderes damit was anfangen kann.
Ich wünsche dir sehr viel Kraft und Weisheit.

Freue mich darüber, dass du den Kampf mit dem Gewicht wieder aufnimmst. Ich bin ja auch schon eine Reihe von Jahren dabei, doch es ist ein Auf und Ab und man braucht wirklich Motivation von anderen. Die möchte ich dir auch geben.
Vielleicht besuchst du uns mal im Club-Cafe?!!!!

Sei herzlich gegrüßt und hab einen angenehmen Sonntag.
LG Meggy


molly-oma


313 Beiträge

Guten Morgen Meggy,
wir waren fast 41 Jahre verheiratet.