Murmeli


11 Beiträge

Hallo zusammen, ich bin neu hier und meine grossen Probleme sind das Gelegenheits-, bzw. Langeweile-Essen und die Süßigkeiten.
Ist es nur Lust oder schon Sucht? Keine Ahnung, aber ich möchte gerne 2 Wochen auf Süßes verzichten (evtl. 3, aber das wäre dann wohl bereits ein krasser Entzug ). Auf die Idee bin ich durch das Blaue Kreuz gestossen
( www.timeoutschweiz.ch )
Wer macht mit? Was sind eure Erfahrungen? Ich freue mich auf einen Austausch.


Murmeli


11 Beiträge

Es scheint zu interessieren, traut sich niemand oder sind Süßigkeiten nur mein Problem? Es dürfen auch Chips sein, wenn dies für euch eher passend wäre. Ich denke mir, bei Süßem schlage ich 2 Fliegen mit einer Klappe: Gewohnheit und die Kilos.
Bei mir heißt das, ich werde mich nicht an (Oster-) Schokolade vergreifen, keine Gummibärchen, Bonbons, etc. essen und nirgends Zucker zugeben.
Ich gönne mir aber (höchstens einmal am Tag eine Schokoladenmilch zum Frühstück, ansonsten keine Süssgetränke.
Ihr dürft selber entscheiden, worauf ihr verzichtet, aber es gilt die Dauer durchzuhalten, gegenseitig motivieren!


Murmeli


11 Beiträge

Uff! Tag 1 geschafft! Und dies trotz der Tatsache, dass hier überall Schokolade von den Kindern rumliegt
Heute hat mir mein Zweitgeborener 3x Schokolade angeboten und ich habe sie verweigert und ihm erklärt, weshalb. Irgendwann muss doch Mamas dicker Bauch weg!


Evelyne100


17 Beiträge

Hallo,
ich habe an einem Tag vor Ostern noch mal eine ganze Tafel Zart-Bitter vernascht, voller Wut, dass man immer auf alles was gut schmeckt verzichten sollte. Die Schokolade wurde in Punkte umgewandelt und ich gab mir dann Müh, meine erlaubten 1100 cal nicht zu überschreiten. was mir auch gut gelang.
Natürlich soll dieser 'Ausrutscher' so schnell nicht wieder vorkommen, aber ich werde mir bei Verlangen immer etwas gönnen was mir schmeckt, z.B. Hackepeterbrötchen, allerdings nicht zwei oder drei, hm, sondern nur ein Halbes. Bei dieser Strategie müsste es mir gelingen, mein Ziel zu erreichen. Ganz darauf zu verzichten will mir nicht gelingen. Da müsste mein Mann mitmachen, aber der futtert alles was ihm schmeckt vor meinen Augen.

Meine Mutter hat wohl mal in ihrer Jugend viel abgenommen, weil sie ca. ein viertel Jahr auf Zucker verzichtet hat, aber danach war wieder alles beim Alten.

Ich finde das Allesesserin für mich eigentlich am besten und natürlich die Punktezahl einhalten...

Gruß Evelyne



katze35


196 Beiträge

Hallo Evelyne100!

Ich geb Dir da vollkommen recht!!!
Wenn man eine Zeit komplett auf etwas verzichtet, kann es dann sein das man am Ende sooo großen Heißhunger (drauf) hat, dass man viel, zuviel davon isst und eher dann danach wieder die Hälfte (oder mehr ) vom abgenommenen zu nimmt.

Ich denke auch das wie zB bei Dir 1/2 Brötchen mit "Hackepeter" oder 1/2 Nutellabrot weniger schadet (Va wenn man es - wie einige hier - in seine gesamt Punkte ein rechnet.) weniger schadet als der temporäre totale Verzicht.

@ Murmeli: Diese Gruppe ist va als Ernährungs-/Lebensumstelung gedacht und nicht zum schnellen Abnehmen! Dabei darf man sich auch ein klein wenig Süßes gönnen oder auch 1x bei einer Einladung über die Stränge schlagen, wenn es nich jede Woche ist und man sich danach etw. mehr hält.

Dir jedoch trotzdem viel Erfolg beim Abnehmen!! Vielleicht mit jeden 2. Tag 1 kl. Stück Süßes probieren ;-).

Lg Katze


Murmeli


11 Beiträge

Hm, es geht mir nicht um eine schnelle Abnahme, was auch toll wäre...
Das Blaue Kreuz macht Suchtprävention, -beratung, etc.
Ich nehme an, um Süchte breiter zu thematisieren, haben sie die Aktion timeout ins Leben gerufen, um mit Gewohnheiten zu brechen. Dabei kann man als Einzelperson oder als Gruppe 3 Wochen auf etwas bewusst verzichten. Es gibt Arbeitskollegen, Schulklassen die mitmachen. Es kann sein: Kaffee, Süßes, Medienkonsum, Auto, etc. Man sieht den Verzicht und was man dadurch gewinnt: z.B. mehr Zeit, weniger Stress, bessere Gesundheit, etc. (je nach Verzicht halt).
Wenn es mir sehr schwer fällt, auf mein tägliches Bier zu verzichten, sagt man, dass ich bereits süchtig bin (ich trinke keinen Alkohol, war nur ein Beispiel). Ich denke mir, dass es beim Zucker ähnlich ist, daher habe ich Süßigkeiten gewählt (man soll etwas wählen, was eine Herausforderung darstellt). Ich glaube, dass ich schon eine gewisse Zuckerabhängigkeit habe.
Auch bei mir hat es am Wochenende nicht geklappt, mit meinem Mann ist es sehr schwer Aber ich bleibe dran. 4 Tage hat es gut geklappt, das nächste Mal gehen 5. 8
Also, wenn jemand mitmachen will, darf er oder sie ganz alleine entscheiden mit welchem Verzicht. Kann auch Lift-Verzicht sein (wo es auch um eine Änderung der Gewohnheit geht).
Und jeden Tag, wo es klappt, sind wir dann zusammen stolz


Murmeli


11 Beiträge

Meine zweite Motivation das hier einzubringen wär, dass ich das Forum etwas beleben wollte. Daher freue ich mich auch über euer Feedback.
Liebe Grüße aus Frankreich


Evelyne100


17 Beiträge

Hallo Murmeli,
ich mache mit! Verzichten auf Süßes. Ab heute, Ostern ist zum Glück vorbei. Habe gestern noch mit mir gekämpft ob ich das Eis esse oder nicht, habe den Kampf mal wieder verloren. Habe mich heute an meinem Wiegetag gewogen und zum Glück aber doch 300 Gramm abgenommen und nicht zu. Das hätte mich sehr frustriert!.

Ich esse sehr viel Gemüse und Obst, wenig Tierisches wegen meiner Arthrose, das lindert Schmerzen. Auch Zucker wird sauer verstoffwechselt, was Entzündungen auslösen kann (oder so ähnlich, habe mich im Internet schlau gemacht). Eine Bekannte von mir, auch Arthrose, sagt immer, dass sie mehr Schmerzen hat, nachdem sie viel Süßes gegessen hat. Aber das nur nebenbei.

Also, ab heute: die nächsten 3-4 Wochen nichts Süßes, außer natürlich den Zucker der in Lebensmitteln versteckt ist. Aber meine Punktezahl will ich nicht verringern, es sind eh schon so wenig.

Gruß Evelyne


katze35


196 Beiträge

Hallo Murmeli!

Dankeschön für Deine Ausführliche Erklärung!! Nun weis ich was Du damit machen/bewirken willst!
Entschuldige bitte, falls mein Post etwas harsch gewesen ist. Mir gehen jedoch diese "Mädels" die hier immer wieder mit sog. "Challences" auftauchen (meist geht es da darum "wer nimmt in x Wochen am meisten ab" - was ja nicht sinnvoll ist) mittlerweile soo auf den Senkel, das ich da vielleicht etwas rupig reagiere. ENTSCHULDIGE Bitte mein Benehmen!!

Ich werd mir noch überlegen ob ich mit machen und wenn ja auf was ich verzichten möchte.

Lg Katze


Murmeli


11 Beiträge

Super, dann freue ich mich, dass ihr dabei seid!
Gestern lief es bei mir gut, heute habe ich es bis jetzt auch geschafft, der Tag ist aber auch noch nicht alt... Da ich die Woche durch alleine bin, werde ich versuchen, früh ins Bett zu gehen, was auch gegen späteres Knabbern hilft (hoffe ich)